30.04.2020 – Elternbrief “Rückkehr in die Schule”

Liebe Eltern,

wir hoffen, es geht Ihnen, bei allen Anstrengungen der letzten Wochen, den Umständen entsprechend gut!

Nach 7 Wochen unterrichtsfreier Zeit in der Grundschule ist nun vorgesehen, die Viertklässler am Donnerstag, dem 07.05.2020, und die übrigen Jahrgänge ab dem 11.05.2020in einem tageweise rollierenden System“ zurück in die Schule zu holen, sofern die Infektionszahlen es zulassen.

Für die Rückkehr unserer Schüler*innen haben wir bereits einen möglichen Ablauf vorbereitet. 

Natürlich werden wir Ihre Kinder nicht in der Gesamtgruppe eines Klassenverbandes unterrichten, sondern aufgeteilt in Kleingruppen mit ca. 10 Kindern.

Die 10-minütigen Hof-Pausen werden wir versetzt organisieren, um auch hier die Abstände wahren zu können.

Zum täglichen Ablauf:

  • Wir starten mit einem offenen Beginn. D.h. Ihr Kind kommt zwischen 7:45 Uhr und 8:00 Uhr direkt in seinen Klassenraum. Am 1. Schultag empfangen wir Ihre Kinder bereits auf dem Schulhof, um ihnen mitzuteilen, in welchen Raum sie gehen müssen.
  • Bei Ankunft im Klassenraum muss jedes Kind sich zunächst einmal die Hände waschen.
  • Danach setzt es sich an seinen Platz, der mit seinem Namenschild versehen ist.
  • Vor und nach dem Frühstück werden wiederum die Hände gewaschen.
  • In der Hof-Pause ist der Mindestabstand einzuhalten!
  • Unterrichtsende ist um 11:15 Uhr!

Wichtig! Alle Schulmaterialien für Deutsch, Sachunterricht, Mathematik und Englisch müssen mitgebracht werden.

Bis auf Weiteres haben wir mittwochs kein Gesundes Frühstück geplant.

Neben dem regelmäßigen Händewaschen, der regelmäßigen Durchlüftung der Räume, der täglichen Reinigung der Kontaktflächen spielt der zu wahrende Abstand von 1,50 m eine wesentliche präventive Rolle! Deshalb möchten wir Sie bitten, das Einhalten des Mindestabstands noch einmal ausführlich mit Kindern zu erörtern und ggfs. einzuüben. Denn für Kinder im Grundschulalter ist diese eine nicht leicht einzuhaltende Maßnahme. Das Tragen von Masken, in Schulen keine Pflicht, ist zulässig, erübrigt aber nicht das Einhalten des Mindestabstands.

Über alle weiteren Hygiene- und Schutzmaßnahmen hier vor Ort werden wir Ihre Kinder am 1. Schultag aufklären.

Darüber, inwieweit die einzelnen Betreuungsformen genutzt werden können, informiere ich Sie in der nächsten Woche.

Auf jeden Fall findet im Anschluss an den Unterricht weiterhin die Notbetreuung statt!

Alle weiteren Planungen werden wir Ihnen nächste Woche an dieser Stelle bekannt machen.

Sollte Ihr Kind Fahrschüler*in sein, folgen Sie bitte noch diesem Link:   https://www.vm.nrw.de/presse/pressemitteilungen/Archiv-des-VM-2020/2020_04_22_Hygieneregeln_Schuelerverkehr/20200421-finale-Fassung-Infektionsschutz-Schuelerbefoerderung.pdf

Wir wünschen uns allen einen guten und gesunden Start!

Herzliche Grüße!

Lydia Willing

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.